Ein Rückblick ...

"Der Tradition verpflichtet, in die Zukunft gerichtet"

Im September 1952 wurde beschlossen, eine Jungschützenabteilung zu gründen. Laut Vereinsbeschluss konnten männliche Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren den Jungschützen beitreten. Die Leitung des Jugendschießens übernahmen zunächst Henning Korff und Eibe Seebeck.

Große schießsportliche Erfolge erlangten die Jungschützen unter der Leitung von Rolf und Dorothy Benndorf (1970 bis 1976) bei Kreismeisterschaften und bei der Teilnahme am Vergleichsschießen mit Nachbarvereinen.

Erst 1972 konnten auch Mädchen nach einem Vorstandsbeschluss Mitglied werden, was dann der Jugendgruppe einen gewaltigen Aufschwung bescherte. So nahmen 1974 zum Schützenfest 32 Jugendliche am Königsschießen teil.

Das Interesse der Jugendlichen am Sportschießen wurde rückläufig und die Beteiligung am Übungsschießen ging zurück. Daraufhin erfolgte 1976 letztendlich der Rücktritt von Rolf Benndorf als Betreuer.

Die Jugendarbeit konnte fast übergangslos von Enrico und Lotte Schult für weitere zehn Jahre übernommen werden. Auch sie hatten mit den Jugendlichen eine glückliche Hand, bauten wieder eine aktive Gruppe auf und führten sie zu schießsportlichen Erfolgen.

1985 war das Jugendschießen wieder stark rückläufig. Enrico Schult trat 1986 zurück und Elke Kenning wurde 1989 in einer schwierigen Zeit neue Jugendwartin. Zeitweise zählte der Verein nur noch sechs aktive Jugendliche.

Helmut Klotzke und Rosi Albers übernahmen 2000 die Betreuung der Jugendgruppe. Im Jahre 2002 wurde dann das 50-jährige Bestehen der Jugendgruppe mit wieder steigender Mitgliederzahl gefeiert. Auch konnte nach 16 Jahren endlich wieder ein Kinderkönig ausgeschossen werden: Kinderkönig bei den zehn bis 12-jährigen wurde Stephan Meinke.

Als besonderes Highlight fand 2007 ein erstes großes Jugendzeltlager im Umfeld des Schützenhauses statt. In diesem Zusammenhang wurde auch die neue Lichtpunktschießanlage der Jugendabteilung eingeweiht, die selbst bei den Erwachsenen reges Interesse fand. Ein Schießen mit der Armbrust gehörte neben weiteren Aktivitäten zum Rahmenprogramm des gut organisierten Wochenendes.

2009 zählte die Jugendabteilung zum 100-jährigen Vereinsjubiläum 24 Mitglieder, die von den Jugendwarten Michael Steinke, Detlev Schult und Mathias Meinke mit Unterstützung von Kerstin von Oesen betreut wurden.

... bis Heute

1. Jugendschießwartin Aileen Rinke
2. Jugendschießwart Andre Struve
Stellvertretender Jugendschießwart Jannik Hoyer

Jeder Jugendliche, der Interesse am Schießsport hat, kann in unserem Verein mitmachen und die Befähigung für eine schöne Sportart erlernen.

Die Jugendlichen sollen an den Schießsport, an die Tradition und das Brauchtum des Schützenwesens herangeführt werden.

Während der Schießausbildung sind höchste Disziplin und Konzentration gefordert. Kameradschaften zu den Schützenkameraden entwickeln sich. Darüber hinaus werden auch Spiel und Spaß in der Jugendgruppe nicht vernachlässigt.

Unsere Jugendabteilung mit ihren Betreuern und dem damaligen 1. Vorsitzenden Frank Meinke (rechts im Bild) im Jubiläumsjahr 2009

Schützenfest ist Tradition - auch bei der Jugend

Das erste Königsschießen der Jungschützen fand 1953 im Rahmen des alljährlichen Schützenfestes statt: Erster Kinderkönig wurde Erich Meyer, erster Jugendkönig Gerhard Seebeck.

Jugendkönige und -königinnen der vergangenen 25 Jahre

    2005 Mathias Meinke
1993 Daniela Wuttke 2006 Jan-D. Schlichte-Hermann
1994 Daniela Wuttke 2007 Stephan Meinke
1995 Kai Marquardt 2008 Adina von Oesen
1996 Daniela Wuttke 2009 Tim Albers
1997 Christian Korff 2010 Patrick Kück
1998 Magdalena Taraba 2011 Kevin Kumrey
1999 Magdalena Taraba 2012 Melina Goldhammer
2000 Anja Kaiser 2013 Kevin Kumrey
2001 Anja Kaiser 2014 Benjamin Sinram
2002 Kevin Kück 2015 Finja Schwerdts
2003 Mathias Meinke 2016 Benjamin Sinram
2004 Svenja Klotzke 2017 Gian-Luca Sponholz

 

 

Unsere Schießwarte geben Hilfestellungen beim "Sportschießen als Jugendfreizeitaktivität"

Unter Berücksichtigung des Bundes-Waffengesetzes und des Waffenrechts in der jeweils geltenden Fassung bietet unser Verein Sportschießen als Jugendfreizeitaktivität unter Leitung sachkundiger Schießwarte an.

Das Übungsschießen für Jugendliche von acht bis 18 Jahren (mit dem Lichtpunkt- bzw. Luftgewehr) findet mittwochs von 18.00 bis 19.00 Uhr in der Schützenhalle (Ferien und Feiertage sind übungsfrei) statt.

Mädchen und Jungen sind zu einem Kennenlerntraining immer recht herzlich willkommen. Über weitere Mitglieder würden wir uns sehr freuen.

Die Ferien sind vorbei und das Übungsschießen kann nun wieder beginnen. Auch ein Grund für die Schützenjugend sich mit ihren Betreuern zu einer gemeinsamen Fahrradtour zu treffen. Der Weg führte zum Wremer Tief: "Lecker Eis essen". Festwirt Guido Schüssler freute sich über die Besucher, die zu diesem Anlass in den von ihm gesponserten Poloshirts vorbeikamen (09. August 2013)

Die Schützenjugend Mulsum und ihre Betreuer freuen sich über die gesponserten Poloshirts.
Der 1. Vorsitzende Detlef Schult bedankte sich bei Herrn
Guido Schüssler, Wremen für die zum Schützenfest 2013 überreichten neuen Poloshirts

Ferienpassaktion 2016

Im Rahmen des diesjährigen Ferienprogramms fand beim Schützenverein Mulsum von 1909 e.V. ein Schnuppertag bei der Schützenjugend in der Schützenhalle statt.

Nach Begrüßung durch die Jugendschießwartin Kathrin Korff und Vorstellung der Betreuer präsentierte Anna-Lena Blohm zunächst einen Dreistellungskampf - eine Disziplin im Sportschießen und

Olympische Wettkampfdisziplin. Um auch Jugendliche an diese Disziplin heranzuführen, gibt es mittlerweile auch eine Variante für das Luftgewehr. Dieser Wettkampf wird in den Anschlagsarten Liegend - Stehend - Kniend durchgeführt.

Zum heranführen an die Sportart „Sportschießen“ wurden zunächst beim Lichtpunktschießen die ersten Schießversuche gemacht und die Zielsicherheit konnte unter Beweis gestellt werden. Beim anschließenden Luftgewehrschießen wurde auf einen 5er-Spiegel und auf  eine Glückscheibe geschossen. Nach einem gemeinsamen Hot-Dog-Essen bekamen alle Teilnehmer  eine Urkunde und einen Sachpreis. Es hatte allen sehr gut gefallen und einige wollen bereits zum nächsten Übungsschießen kommen.

Das Übungsschießen für Jugendliche von acht bis 18 Jahren (mit dem Lichtpunkt- bzw. Luftgewehr) findet unter Leitung sachkundiger Jugendbetreuer mittwochs von 18.00 bis 19.00 Uhr in der Mulsumer Schützenhalle (Ferien und Feiertage sind übungsfrei) statt. Mädchen und Jungen sind zu einem Kennenlerntraining immer recht herzlich willkommen. (JHM)

Online seit 20. April 2007
 

Besucher seit dem
01. April 2017:

Druckversion Druckversion | Sitemap
(c) Schützenverein Mulsum von 1909 e.V. (Aktualisierung: 09. Dezember 2018)